Führung: Feinkost Käfer entwickelt Top-Kräfte

Text: Martina Eberl

Über das Kultivieren von Führung lässt sich das Betriebsklima positiv beeinflussen, schreibt Personalchefin Marina Eberl.

schwerpunkt3_feinkost-kaefer
Inbesondere bei jungen Mitarbeitern beeinflussen Führungskräfte das Engagement; hier gut gelaunt im Feinkostladen von Käfer. Foto: Feinkost Käfer

Führungskräfte haben einen starken Einfluss auf die Zufriedenheit und die Kompetenz der Mitarbeiter. Darum  beschäftigen wir uns bei Käfer seit 2012 auf Wunsch der obersten Führungsriege intensiv mit einem strukturierten Auswahl- und Entwicklungsprozess. Nachfolgende Erfahrungen und Maßnahmen sind daraus entstanden. Bauchgefühl reicht im Auswahlverfahren nicht. Häufig werden Beförderungen und Neueinstellungen aber danach entschieden. Auch wenn Intuition hilfreich sein kann, birgt sie Risiken durch Wahrnehmungsfehler, die unbewusst greifen. Daher ist es wichtig, die Beurteilung mit konkreten Anforderungen abzugleichen.

Zur Potenzialeinschätzung eignen sich zum Beispiel folgende Kriterien: überdurchschnittliche Leistungen, Fähigkeiten anspruchsvolle Herausforderungen zu bewältigen, Entwicklungsbereitschaft, Lernfähigkeit, Kompetenz zur Selbstre ektion, eine positive Haltung, Belastbarkeit und Durchhaltevermögen. Es hat sich übrigens bewährt, andere Personen wie die Personalabteilung oder Führungskr.fte aus einem anderen Bereich einzubeziehen.

Für die Besetzung von Führungspositionen braucht es mehr als die Erfüllung des Anforderungsprofils. Bei Feinkost Käfer besetzen wir Führungskr.fte am liebsten intern. Denn es ist uns wichtig, dass unsere Unternehmenswerte hochwertig, überraschend, emotional, liebenswert und einzigartig durch alle Hierarchieebenen hindurch gelebt werden. Führungskr.fte, die aus den eigenen Reihen aufsteigen, verstehen unseren Dienstleistungsanspruch und können diese Werte vorleben. Beförderungen bieten zudem Mitarbeitern Karriere- und Entwicklungsperspektiven.

Das stärkt auch die Attraktivität als Arbeitgeber.

(…)